Etwaige Bombenevakuierung am Samstag, den 26. Juni 2021, ab 13.00 Uhr

Logo (Querformat)

Information auf  mögliche Bombenevakuierung am Sa., 26. Juni 2021, ab 13.00 Uhr; 

500-m-Radius um den Ganghoferweg // Erhöhung auf 750-m bis 1000 m bleibt je nach Sicherheitslage vorbehalten 

 

Sehr geehrte Gemeindebürgerinnen und Gemeindebürger!

 

Nachdem im Jahre 2019 in einem Grundstück am Ganghoferweg in Haselmühl zwei Bomben gefunden worden sind, hat sich am gleichen Baugrundstück eine weitere Verdachtsfläche ergeben. Im Rahmen einer stattgefundenen geologischen Sondierung kann nicht ausgeschlossen werden, dass sich eine weitere Bombe im Grundstück befindet. Es kann allerdings auch ein anderer Gegenstand sein.

Am Samstag 26. Juni 2021, wird im Laufe des Vormittages daher durch eine Grabung festgestellt, ob es sich um eine Bombe handelt oder ggf. um einen sonstigen Gegenstand.

Sollte sich ein weiterer Bombenfund herausstellen, wird für die Zeit ab 13.00 Uhr – bis zu einer Entschärfung – die Evakuierung (mit Aufenthaltsverbot im Evakuierungsbereich) angeordnet. In einem ersten Schritt wird dies ein 500-m-Radius sein, wie bei den beiden ersten Bombenfunden.

Sollte es zu einer Evakuierung kommen, ist ein Aufenthalt in vom angeordneten Evakuierungsradius betroffenen Wohnhäusern/Gebäuden/Geschäftsgebäuden etc. nicht mehr möglich.

 

Dies wird vor Ort durch Einsatzkräfte mittels Lautsprecherdurchsagen kommuniziert und anschließend kontrolliert.

Den Weisungen der eingesetzten Polizei- und Sicherheitskräfte einschl. der bevollmächtigen Feuerwehreinsatzkräfte  ist daher bitte Folge zu leisten!

Die Bergung und ggf. Entschärfung wurde für den o.g. Samstag koordiniert, damit z.B. eine Unterbringung bei Verwandten etc. möglich ist.

Sollte dies nicht möglich sein, ist für diesen Zweck folgender Sammelpunkt eingerichtet:

  • Jura-Werkstätten, neue Anschrift: Raiffeisenstraße 7 (vorm. Hans-Thoma-Straße 34), 92224 Amberg

 

Erläuterung: Zufahrt über Barbarastraße und Raiffeisenstraße in 92224 Amberg - Nähe Milchhof

 

Sollte es Ihnen nicht möglich sein selbst zum Sammelpunkt zu gelangen, werden wir Sammelbusse einsetzen, die im Falle der Evakuierung im Zeitraum

von 13.00 Uhr bis 14.00 Uhr, bei Bedarf auch länger, folgende Haltestellen anfahren:

- Bushaltestelle Godelmannsiedlung

- Bushaltestelle Sparkasse 

- Bushaltestelle Zeilenstraße (bei AWO)

Nach Einsatzende erfolgt entsprechender Rücktransport.

 

Sollten Sie aufgrund eines körperlichen Gebrechens oder Handicaps einen "Krankentransport" benötigen, so kontaktieren Sie uns bitte im Vorfeld

(Anruf auf der Hotline der Gemeinde). 

Denken Sie auch daran eventuell erforderliche Medikamente im Falle einer Evakuierung mitzunehmen!

 

Die Bewohner des Seniorenzentrums der AWO (Zeilenstr. 26) werden in das DOM-COM in Ebermannsdorf untergebracht (bzw. durch den Rettungsdienst
dorthin verlegt).

Sollte ein größerer Evakuierungskreis gezogen werden müssen, erfolgt entsprechender Hinweis durch Lautsprecherdurchsagen (Polizei/Feuerwehr).

Für Rückfragen ist unsere Telefonzentrale als Bürgertelefon bzw. Hotline verfügbar, Tel. 09621 708-0.


Mit freundlichen Grüßen

Ihre Gemeindeverwaltung Kümmersbruck       

 

Stand:         07.06.2021 

Uhrzeit:       08.00 Uhr 

 

Anlage: Karte 500 m - Bereich 

Quellenhinweis: 

Geobasisdaten © Bayerische Vermessungsverwaltung [2019/2021]

Sofern hier in einer Zeitung ein Abdruck erfolgen soll, wäre die Nutzung der Daten vorab über die Pressestelle der Bayerischen

Landesvermessungsverwaltung (https://www.ldbv.bayern.de/presse/pressekontakt.html) anzufragen.

 


 

Allgemeinverfügung für den Fall der Evakuierung (wird falls zutreffend am 26.06.2021 hier veröffentlicht)

 

 


Evakuierungsfall -           500 m – Bereich             Verdachtsfläche Ganghoferweg
                                                                               

Ganze Straßenzüge:

  • Adalbert-Stifterweg
  • Anton-Bruckner-Straße
  • Anzengruberstraße
  • Bürgermeister-Knoll-Straße
  • Ellis-Kaut-Straße
  • Fasanenweg
  • Fischerstraße
  • Föhrengrund
  • Gabelsbergerstraße
  • Ganghoferweg
  • Goethestraße
  • Goldammerweg
  • Holunderweg
  • Lessingstraße
  • Lohweg
  • Ludwig-Thoma-Straße
  • Max-Reger-Straße
  • Pestalozzistraße
  • Pfarrer-Wunder-Straße
  • Prechtlstraße
  • Sandstraße
  • Schillerstraße
  • Steingutstraße
  • Tulpenweg
  • Wilhelm-Busch-Straße
  • Zeilenstraße

Straßenzüge – teilweise (nur bestimmte Hausnummern):

  • Albert-Schweitzer-Straße Nrn.  1-7, 8, 8a, 10, 12, 12, 14, 16
  • Am Steinbörnl Nrn.  2 und 4
  • Am Wäldchen Nrn.  4, 5, 6, 7, 9
  • Bahnhofstraße Nrn.  2 (nur Betriebsteil), 4, 5, 7, 9, 11, 13, 15
  • Hammergutstraße Nrn.  1, 3, 5, 7, 9, 11, 15, 17, 19, 21, 23, 25, 27
                                                                             22, 24, 26, 28-48
  • Hasenweg Nrn.  11, 13, 15, 15a
  • Kirchensteig Nrn.  2-24, 24a, 26, 28, 30-36
  • Konrad-Adenauer-Straße Nr.    1, 1a, 1b
  • Kranichstraße Nr.   12
  • Plattenweg Nr.    1 und 9
  • Rektor-Wutz-Straße Nrn.   1-13 (ungerade Hs.Nrn.), 2-40 (gerade Hs.Nrn.)
  • Schulstraße Nrn.   19, 21, 23, 25, 27, 29, 31, 33, 35, 37,39,39a, 41, 58,  62, 64
  • Sperberblick Nrn.   1, 3, 3a, 5, 2, 2a-2d, 4a-4c, 6
  • Talblick Nrn.   7, 9, 11, 13 und 10, 12, 14, 16, 18
  • Vilstalstraße Nrn.   95, 97, 99, 101, 103, 105, 105a, 107, 109, 111, 113,                                                                   

         117, 119, 121, 123,  ferner 76, 76a, 78, 80, 80a, 82, 84, 86, 88, 90, 92, 94,  

           96, 98, 100, 100a, 100b, 102, 108, 110, 112, 114, 

           116, 118, 120, 122, 122a, 122b, 124, 126, 128, 130,

           130a, 132, 134, 136, 138, 140, 142

 

Ferner:

  • Kirchensteig Nr. 3 und 5   (linke Seite)
  • Vilstalstraße Nr. 93 und 93a

 

Eine Erhöhung auf z.B. 750 oder 1000 m bleibt vorbehalten - sollte der Einsatz dies erfordern. 

 

 

 

 

 

 

 

 

drucken nach oben